Großartige Stimmung beim Frühschoppen des Riedstädter Kultursommers

Unter freiem Himmel und bei Sonnenschein begann der Musikzug des FC Germania Leeheim am Sonntag, den 01.08., den Frühschoppen des Riedstädter Kultursommers auf dem Sportplatz in Leeheim. Der Dirigent, Markus Petri, führte humorvoll und mit spürbarer Freude, endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen, durch das vierstündige Programm, das einen Querschnitt aus dem Repertoire des Vereins bildete, wobei neben Polkas und Märschen, auch Medleys von bekannten Künstlern wie dem vor kurzem verstorbenen Bill Ramsey gespielt wurden. In einer Tuba sammelte das Orchester währenddessen Spenden für die Flutopfer.

Ein kurzer, aber doch starker, Regenschauer zwang den Musikzug schließlich zu einer zweiten Pause, bei dem sich auch die Gäste verschiedenste Unterstände suchten und zuletzt auch die Dixiklos der Veranstaltung als Unterschlupf dienten. Der Regen hielt den Großteil der rund 350 Gäste jedoch nicht davon ab, auch im letzten Teil des Frühschoppens, wieder bei Sonnenschein, für Stimmung zu sorgen. So endete die Veranstaltung unter den Klängen des ,,Böhmischen Traums" und der ,,Vogelwiese" mit Gesang, Applaus und Standing Ovation eines tollen Publikums. Die Musiker*innen waren begeistert von der Atmosphäre und sehr glücklich darüber, dass sie nach dieser langen Corona-Pause wieder vor Zuhörern spielen durften und danken dafür auch den Veranstaltern des Kultursommers Riedstadt.